Ablauf

Das erwartet Sie auf der Reise:

Am Abend fliegen Sie ab Frankfurt, München, Berlin, Wien oder Zürich (der Abflug von anderen deutschen, österreichischen bzw. schweizer Städten ist auf Anfrage möglich) nach Süd Afrika.

Um Ihren Aufenthalt und die Safari in einem der schönsten Länder Afrikas so stressfrei wie möglich zu gestalten, werden Sie in Johannesburg übernachten.

Ein früher Start bringt Sie von Johannesburg via Pretoria, Thabazimbi durch die Limpopo Provinz in den Marakele Nationalpark im Herzen der Waterberg Berge. Eine große Artenvielfalt an Elefanten und Nashörnern bis hin zu den Großkatzen, sowie eine beeindruckenden Vogelvielfalt haben sich hier niedergelassen. Dies schließt auch die weltgrößte Kolonie von bedrohten Kapgeiern mit ein. Am Abend werden Sie eine Pirschfahrt zum Sonnenuntergang unternehmen. Sie werden das Abendessen, welches von unserem Reiseführer zubereitet wird, am Lagerfeuer genießen, bevor wir unsere erste Nacht in der afrikanischen Wildnis verbringen werden.

Das heutige Ziel ist das Khama Nashornschutzgebiet. Die "Khama Rhino Sanctuary" Stiftung ist ein gemeinschaftliches Wildtierprojekt, das 1992 entstand, um die Breitmaulnashörner vor dem Aussterben zu bewahren. Man wollte eine Gegend, in der es einst vor Wildtieren nur so wimmelte, wieder in ihren natürlichen Zustand zurück bringen. Durch den aufkommenden Tourismus und der nachhaltigen Nutzung von natürlichen Ressourcen wird zusätzlich auch die einheimische Bevölkerung unterstützt. Sie erkunden die Gegend auf einer Nachmittagspirsch nach Breitmaulnashörnern.

Heute fahren Sie zum Makgadikgadi Pans Nationalparkgebiet in Botswana. Nach der Ankunft in der Unterkunft, machen Sie einen Spaziergang mit dem Reiseleiter durch die umliegende Baobab Baumgruppe. Er wird etwas über die lokale Ökologie, Geologie und die spezielle Biologie der Baobabs erzählen, welche eigentlich keine Bäume sind, sondern die größten Sukkulenten der Welt.

Der Nxai Pan ist Teil des Greater Makgadigadi Systems. Der NXai Pan ist bedeckt mit ausgetrockneten fossilen Seen, nährstoffreichem Gras und kleinen Akazieninseln. Mit etwas Safari Glück lassen sich hier Springböcke, Giraffen und Riesentrappen beobachten. Er ist aber auch Lebensraum von Löwen, Wild Dogs (Windhunde), Schakale und Hyänen. Sie setzen nach einer beeindruckendes Safari und Pirschfahrt im Nxai Pan Ihre Reise nach Maun fort. Maun ist das Tor zum Okavango Delta.

Am Morgen besteigen Sie ein Mokoro, wie die Einbaum-Boote der Einheimischen genannt werden, und begeben sich auf eine spannende Exkursion auf dem Wasser durch den dichten Urwald des Okavango Delta, Lebensraum zahlreicher Vogelarten und Wildtiere. Danach geht es weiter zu einem privaten Tierreservat in der Khwai Region, wo Sie am Abend noch zu einer nächtlichen Wildbeobachtungsfahrt aufbrechen. Auch den nächsten Tag verbringen Sie auf Pirschfahrten, wo Sie hoffentlich zahlreiche Tiere aufspüren werden.

Heute verbringen Sie den Morgen und den Nachmittag in der Wildnis der Khwai Region auf Pirschfahrten im offenen Geländewagen. Nachmittags rasten Sie wie die Tiere. Die Khwai Region ist großflächig und damit optimal für Safaris. Bekannt ist die Region für die hohe Konzentration Säugetieren. Es ist nicht selten, auf Safari viele verschiedene Wildtierarten zu beobachten. Dennoch ist eine Safari immer mit Pirschglück verbunden und natürlich auch saisonbedingt.

Der nächste Höhepunkt Ihrer Reise ist das Moremi Game Reserve, bekannt als einer der schönsten und abwechslungsreichsten Naturparks des afrikanischen Kontinents mit einer dichten Population an Tieren. In dieser ursprünglichen Natur des Moremi Reservats werden Sie den ganzen Tag auf Safari verbringen.

Heute heißt es früh aufstehen, das Ziel wird Sie aber belohnen: Der Savuti Nationalpark gilt als einer der besten Wildbeobachtungsgebiete im südlichen Afrika. „Die Rückkehr des Wassers“ – so könnte auch eine alte afrikanische Sage lauten. Es beschreibt aber in nur einem Satz die Geschichte des Savuti. Der Savuti war einst ein wasserreicher Fluß mit einer vielfältigen Tierwelt. In den 1980iger Jahren versiegte der immer weniger Wasser führende Savuti. Beinahe 30 Jahre führte er kein Wasser und war ganzjährig ausgetrocknet. Zahlreiche Tiere verließen in diesen Jahren die Region auf der Suche nach einem neuen wasserreicheren Lebensraum. Fast schien es, als hätte die Wüste den Savuti erobert. Überraschend kehrte aber 2008 das Wasser in den Savuti zurück. Seit Oktober 2015 ist der Savuti Strom wieder komplett ausgetrocknet und man hofft, daß das Wasser wieder zurückkehrt. Mit dem Wasser und nun Wasserlöchern, kehrte eine dichte Population an Giraffen, Elefanten, Zebras, Antilopen, Gnus, Büffel, Wasserböcken, Warzenschweinen und eine abwechslungsreiche Vogelwelt zurück. Hungrige Raubtiere, wie die Savutilöwen, Hyänen, Schakale, Füchse, Wildhunde und sogar Geparden warten hungrig an den Wasserlöchern auf Ihre Beute. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft am Chobe River.

Heute brechen Sie zu Erkundungs- und Pirschfahrten im Chobe Nationalpark auf. Ebenso steht eine Bootsfahrt auf dem Chobe River auf dem Programm, auf der Sie die Tierwelt im und am Wasser hautnah erleben. Zahlreiche Vogelarten, sowie Krokodile und Nilpferde bevölkern den Fluss und sorgen für einzigartige Fotogelegenheiten.

Heute lassen Sie Botswana schon wieder hinter sich und erreichen den Ort, wo Ihre erlebnisreiche Afrika-Tour begann: Victoria Falls. Nach einem Besuch bei den imposanten Fällen, wo Sie die gewaltigen und tosenden Wassermassen aus nächster Nähe sehen, steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. Zahlreiche optionale Aktivitäten, beispielsweise Helikopter-Rundflüge, Elefantenritte oder Löwen-Begegnungen, stehen auf Wunsch gegen Aufpreis zur Verfügung.

Heute endet Ihr Botswana Safari Abeteuer in der Reisegruppe. Wir hoffen, Sie eines Tages wieder auf einer unserer Erlebnisreisen im afrikanischen Kontinent begrüßen zu dürfen. Es erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Europa.

Auf Wunsch haben Sie die Option, Ihre Reise durch einen Badeurlaub an der Küste von Sansibar, Mafia, Pemba oder Mozambique zu verlängern. Vielleicht sind Sie auch so von Ihrer Afrika-Safari begeistert, dass Sie Lust auf weitere Reiseziele und Abenteurer in dem traumhaften Kontinent Afrika haben. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite!

Empfehlenswerte Videos zur Destination

Videos zu dieser Erlebnisreise & Destination

Reise-Verlauf auf der Karte

Guides

Sebastian Thürmer
Expert Mehr Infos

Reise-Termine

Individuelle Anreise.

Preise pro Person

Preis pro Person inkl. Flug | bei Selbstanreise

Kleingruppensafari ab € 3068 | ab € 2273

zzgl. lokale Gebühren ZAR 1200 pp

Einzelzimmerzuschlag € 619

Premium Economy Flug: Auf Anfrage

Business Class Flug: Auf Anfrage

 

Termine mit deutschsprachigem Guide

10.05.-23.05.16, 13.07.-26.07.16,

03.09.-16.09.16, 24.10.-06.11.16

Highlights

  • Reisen à la carte - Wir organsieren Ihre Erlebnisreise - individuel, flexibel & preiswert
  • Profesionelle Beratung - Über 40 Jahre Erfahrung in Afrika
  • Kleingruppenreise - max. 12 Teilnehmer
  • deutschsprachiger Guide - zu ausgewählten Safariterminen
  • Safari Höhepunkte - Marakele Nationalpark, Victoria Falls, Nxai Pan, Makgadigadi, Okavango Delta, Khwai, Moremi, Savuti & Chobe
  • Individuelle Verlängerung - Baden auf Sansibar oder Mocambique. Oder Weiterreise zu einem Abenteuer nach Südafrika oder Namibia.

Unterkunft

Geplante Unterkünfte der Kleingruppensafari

Stadt / Ort Geplante Unterkunft Verpflegung
Johannesburg Safari Club Frühstück
Marakele Nationalpark Tlopi Camp (permanente Zelte) Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Khama Rhino Sanctuary Serowe Country Inn Frühstück/Mittagessen
Makgadigadi Planet Baobab Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Maun Thamalakane River Lodge Frühstück
Khwai & Moremi Khwai Bedouin Camp Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Chobe (1. Nacht) Chobe Bush Lodge Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Chobe (2. Nacht) Chobe Bush Lodge Frühstück/Abendessen
Victoria Falls A´Zambezi River Lodge Frühstück

Hinweis zum Mittagessen: Kann in Form eines Mittagessen, Lunch Box oder Picknick erfolgen; vorbehaltlich Verfügbarkeit & Änderungen in gleichwertiger Kategorie

Ähnliche Reisen

Kleingruppen Serengeti Safari & Rundreise

Kleingruppen Serengeti Safari & Rundreise
Vom Kilimanjaro aus führt unsere Tansania Safari in die Serengeti. Die weite Savanne ist ein Paradies für Gnus und Zebras.
Information

Kleingruppenreisen zu den Höhepunkten Ugandas

Kleingruppenreisen zu den Höhepunkten Ugandas
Atemberaubendes Afrika: In kleiner Gruppe und deutschsprachigem Guide werden Sie in 10 Tagen Uganda entdecken. Höhepunkt ist sicher die Begegnung mit den sanften Riesen, den Berggorillas. Aber auch die Löwen des Queen Elizabeth Parks und die Schimpansen i
Information

Eine außergewöhnliche Safari Kombination

Eine außergewöhnliche Safari Kombination
Eine außergewöhnliche Safari Kombination in Botswana. Entdecken Sie den Tierreichtum per Safari Flugzeug, Safari Hausboot und Safari Jeep. Übernachten Sie in authentischen Camps unter dem afrikanischen Firmament.
Information


Preis pro Person beinhaltet: Alle Preise und Zuschläge verstehen sich in EUR und pro Person. Der Preis beinhaltet Linienflug in der Economy Class ab/bis Frankfurt, München, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Wien bzw. Zürich (weitere deutsche, österreichische oder schweizer Zubringerflüge auf Anfrage), Flughafengebühren (D), Kerosinzuschlag, Botswana-Simbabwe-Namibia Erlebnisreise lt. Ausschreibungen in der Kleingruppe, Flughafentransfer Victoria Falls, Übernachtung in Camps & Lodges lt. Ausschreibung, Verpflegung während der Safari gemäß Verlauf, englischsprachiger (deutschpsprachig s. Termine) Guide & Fahrer, Tour im 4x4wd Fahrzeug, alle Parkgebühren (Ausnahme lokale Gebühren $ 350 p.p.), lokale Steuern; mind. 4 Teilnehmer, max. 12 Teilnehmer bei Kleingruppensafari; Verlauf als private Erlebnisreise auf Anfrage

Nicht im Preis enthalten: Visum, lokale Gebühren ZAR 1200, evtl. lokale Flughafengebühren, Ausgaben persönlicher Art, alle nicht aufgeführten Leistungen, Trinkgelder

Hinweis zur Freigepäckmenge: Mit 4wd Landcruiser werden wir die Nationalparks von Botswana & Südafrika ansteuern. Diese Fahrzeuge sind für die z.T. schlechten Straßen und Wege in Botswana unerlässlich. Zudem sind die Fahrzeuge zuverlässig. Bitte beachten Sie aber bei der Reiseplanung, daß es Einschränkungen für das Reisegepäck gibt. Pro Person sind max. 15 kg Freigepäck gestattet. Auch die Mitnahme von Koffern ist nicht möglich. Bitte verwenden Sie ausschließlich Reisetaschen ohne Hartschale. Zusätzlich ist ein Handgepäckstück (z.B. kleiner Tagesrucksack, Kameratasche, ....) gestattet. Dies wird an Ihren Füßen verstaut. Gegen eine geringe Gebühr kann ein Teil des Gepäcks (z.B. Gepäck für anschließende Badeverlängerung auf Sansibar) eingelagert werden. Das Gepäck erhalten Sie nach Ihrer Rückkehr von der Safari. Bitte weisen Sie uns bei Buchung darauf hin.

Mahlzeiten: In der Regel werden Sie in den Restaurants der Lodges und Camps speisen. Um nicht zu viel Zeit zu verlieren wird das Mittagessen oft in Form eines Picknicks serviert. Auch wird Ihr Guide selber zum Kochlöffel greifen, um Ihnen ein typisch afrikanisches Essen zu bereiten. Dieses wird dann am Lagerfeuer serviert!

Partner:
Air France
Inna Hemme Reise-Bloggerin
ZoomyRentals.de