Ihre Erlebnisreise nach Kenia beginnt am Flughafen Nairobi. Schon die Fahrt zum Samburu Game Reservat entlang des 4000 Meter hohen Bergkamms der Aberdares, des spektakulären Steilabfall des Rift Valley und am schneebedeckten Mt. Kenya (5199 m) vorbei ist beeindruckend. Kurz bevor Sie ankommen, passieren Sie den Äquator in Nayuku, einer Stadt mit kolonialem Flair. Dem fruchtbaren Farmland folgt eine trockene Felsregion mit der charakteristischen roten Erde. In der malerischen Samburu-Region dominieren Gras- und Dornbuschsavannen und der Ewaso Nigro River die Landschaft. Auf einer geführten Wanderung verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck von der artenreichen Tier- und Pflanzenwelt.

Vor allem die frühen Morgenstunden sind für eine Pirschfahrt prädestiniert. Ihr Guide macht Sie mit verschiedenen Bewohnern der trockenen Grassavanne bekannt. Mit etwas Glück stoßen Sie auf Giraffen, Gazellen, Zebras, Impalas, Antilopen, kleine Kudus, Warzenschweine und andere Wildtiere. Die Wälder sind auch beliebte Anlaufstellen für Buschböcke oder Elefanten. Auf Ihrer Nachmittagssafari sehen Sie hoffentlich Flusspferde und Krokodile, die gemütlich auf den Sandbänken dösen. Auch Vogelliebhaber kommen auf Ihre Kosten, denn mehr als 450 Arten sind hier beheimatet.

Ihre Safari geht weiter in die Aberdares Berge, wo die „Big Five" - Büffel, Elefant, Nashorn, Leopard und Löwe darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Mit ein wenig Glück wandern auch Wasserböcke, Wildhunde, Hyänen und Impalas vor Ihre Kamera. Danach nehmen Sie Abschied von den Bergwäldern. Je nach Jahreszeit und Wasserstand ist Ihr nächstes Ziel der Lake Nakuru oder der Lake Naivasha. Am Rift Valley bietet sich eine spektakuläre Aussicht auf den 400 Meter tiefer gelegenen Grabenboden. Weit in der Ferne erhebt sich der 2776 Meter hohe Vulkankegel des Mt. Longonot. Am Lake Nakuru werden Sie mit etwas Glück von einer rosafarbenen Wolke aus Millionen Flamingos erwartet. Zahlreiche Vogelarten leben hier, vielleicht sehen Sie auch Giraffen, Nashörner, Büffel und Wasserböcke oder sogar einen Leopard.

Die letzte Station Ihrer Erlebnisreise ist die Savannenlandschaft des Masai Mara Nationalpark. Auf der Fahrt treffen Sie vielleicht auf die typisch rot gekleideten Maasai Krieger, die mit ihren Tierherden umher ziehen. Elefanten, Gnus, Büffel, Nashörner und Löwen, Hyänen, Schakale und Leoparden, Impalas, Gazellen, Antilopen, Giraffen, Zebras, Paviane und Meerkatzen können Sie in dieser tierreichen Gegend entdecken. Abgerundet wird das Safariparadies durch Nilpferde und Krokodile am Mara River. Hier endet Ihre erlebnisreiche Safari - es geht zurück nach Nairobi.

Ablauf

Das erwartet Sie auf der Reise:

Ihre Erlebnisreise nach Kenia startet am späten Abend am Flughafen Frankfurt, München, Berlin, Wien, Zürich bzw. Genf (auf Anfrage sind auch weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich).

Am frühen Vormittag erreichen Sie Ihr Reiseziel: Nairobi. Am Flughafen werden Sie von Ihrem Fahrer mit einem herzlichen "JAMBO" empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht. Dieser bzw. Ihr Guide bespricht noch kurz die Programmpunkte des nächsten Tages mit Ihnen, bevor Sie die Möglichkeit haben, sich nach dem Flug eine Ruhepause zu gönnen. Nachmittags steht Ihnen die Option offen, in der Moi Avenue mit Ihren alten Geschäftshäusern im anglo-indischen Kolonialstil entlang zu schlendern und das bunte Treiben auf Nairobis Straßen hautnah mitzuerleben. Die erste Nacht Ihrer Individualtour verbringen Sie im Hotel.

Heute unternehmen Sie mit dem Auto eine ca. fünfstündige Tour zum Samburu Game Reservat. Der Weg führt in den Norden Nairobis. Die Landschaft wird immer beeindruckender. Zu Ihrer Linken erstreckt sich der 70 km lange, mit Wald bewachsene und 4000 m hohe Bergkamm der Aberdares, der spektakuläre Steilabfall des Rift Valley (bis zu 1000 m) und der massive, mit Schnee bedeckte Mt. Kenya (5199 m). Kurz bevor Sie am Safari-Ziel ankommen, passieren Sie den Äquator in Nayuku, einer Stadt mit kolonialem Flair und Farmen aus der Gründerzeit, die sich auf dem 2000 m hohen Laikipia Plateau befindet. Dem fruchtbaren Farmland folgt eine trockene Region mit versprengten Kopjes und hügeligen Felsen sowie der charakteristischen roten Lateriterde. Nun sind Sie in das Territorium des Samburu Volkes gelangt. Hier dominieren Gras- und Dornbuschsavannen sowie der Ewaso Nigro River mit seinen Zuflüssen die malerische Landschaftskulisse. Die sattgrüne Vegetation entlang des Flusses aus Akazienwäldern, Doumpalmen-Hainen und Sum stellt ein geeignetes Ökosystem für facettenreiche Tierarten dar. In dem nördlicheren Part ist das Landschaftsbild von Commiphora-Büschen und Combretum-Bäumen geprägt. Die Kopjeskuppen bieten eine herrliche Aussicht auf die Weite der Natur. Nachmittags erholen Sie sich von Ihrer erlebnisreichen Individualtour bei Tee und Kaffee in Ihrer Lodge bzw. in Ihrem Camp. Im Anschluss an eine kleine Ruhepause steht nach Sonnenuntergang eine Wanderung auf dem Programm Ihrer Erlebnisreise. Ein erfahrener Guide begleitet Sie und vermittelt Ihnen hilfreiches Wissen für die Beobachtung von Wildtieren. Denn alleine am Flugbild von Vögeln oder tierischem Verhalten kann man ablesen, ob z.B. Raubkatzen wie der Leopard, Gepard, Löwe oder die Streifenhyäne sich gerade auf Beutejagd befinden. Den abenteuerlichen Safaritag lassen Sie bei einem reichhaltigen Abendessen in Ihrer Unterkunft ausklingen. Bei einem Glas Rotwein können Sie in der Nacht der Geräuschkulisse der Wildnis lauschen und den spektakulären Sternenhimmel über dem Äquator bestaunen. Die Nacht verbringen Sie je nach Belieben in einer Lodge oder im Camp.

Heute heißt es früh aufstehen. Denn vor allem die Morgenstunden sind für eine Wildtiersafari prädestiniert. Die Entdeckungstour startet bereits vor dem Frühstück. Ihr Guide macht Sie auf Ihrer Individualtour mit verschiedenen Bewohnern der trockenen Grassavanne bekannt. Mit ein wenig Glück können Sie Netzgiraffen, Giraffengazellen, Beisa- Spießböcke, Somalia Sträuße, Grevy-Zebras, Gerenuke, Impalas, Antilopen, kleine Kudus oder Warzenschweine beobachten. Darüber hinaus sind die Galeriewälder beliebte Anlaufstellen für Buschböcke oder Elefanten, die dort genüsslich ein Bad einnehmen. Am Nachmittag nehmen Sie ein zweites Mal an einer Pirsch durch den Busch teil und sehen eine große Anzahl von Flusspferden und Krokodilen, die gemütlich auf den Sandbänken liegen und dösen. Auch Vogelliebhaber kommen auf Ihre Kosten, denn mehr als 450 Spezies sind hier beheimatet, darunter der Kampfadler, der auf seine Beute lauert. Am Abend wird Ihre Erlebnisreise mit einem köstlichen Dinner gekrönt. In der Wildnis können Sie wieder den Stimmen der Buschbewohner lauschen und Sternenbilder am Himmel entdecken.

Inzwischen haben Sie in dem typischen Ablauf – erst Morgenpirsch, dann Frühstück – schon Routine. Mit vielen Eindrücken im Gepäck geht Ihre Safari weiter in die Aberdares Berge. Hier warten die „Big Five" - Büffel, Elefant, Nashorn, Leopard und Löwe an der Wasserstelle beim Baden und Salzlecken auf Sie. Mit ein wenig Glück wandern auch Wasserböcke, Wildhunde, Hyänen und Impalas an die Lichtung, um dort zu äsen. Um in der Wildnis überleben zu können, sind die Bewohner voneinander abhängig. So nutzen die kleinen und schwächeren Tiere die Trampelpfade, den die größeren Spezies geschaffen haben, um an die Wasserstelle zu gelangen.

Am Morgen erfolgt der Transfer zu Ihrer nächsten Safaristation. Sie nehmen Abschied von dem nebeligen Bergregenwald, der Sie auf Ihrer Autofahrt fast bis zum Aberdare Country Club begleitet. Abhängig von Jahreszeit und Wasserstand steht heute der Lake Nakuru oder Lake Naivasha auf dem Programm. Am Steilabbruch des Rift Valley können Sie eine spektakuläre Aussicht auf den 400m tiefer gelegenen Grabenboden genießen. Weit in der Ferne erhebt sich auf einer Höhe von 2.776 Metern der Vulkankegel des Mt. Longonot aus dem ostafrikanischen Grabenbruchboden. Am Lake Nakuru werden Sie womöglich von einer rosafarbenen Wolke aus Millionen Flamingos am Horizont erwartet, die im Ökosystem des Sodasees beheimatet sind. Seit 1961 gilt dieser als Naturschutzgebiet. Gestärkt von einem Picknick in der Wildnis geht Ihre Erlebnisreise weiter mit einer Wildtiersafari. Mehr als 450 Vogelarten, darunter fünf Geier- und sechs Adlerarten sowie 90 Spezies von Wasservögeln warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Ein Paradies für Vogelfreunde. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie sogar Rothschildgiraffen, Spitz- und Breitmaulnashörner, Büffel und Wasserböcke. Vielleicht läuft Ihnen sogar der nachtaktive Leopard auf Beutefang über den Weg. Ihre erlebnisreiche Individualtour lassen Sie gemütlich am Abend in Ihrer Lodge oder Camp ausklingen.

Nach einem morgendlichen Tee, heißt es wieder: Gepäck packen und auf zur nächsten Etappe Ihrer Safari, die heute über den Steilabhang des Rift Valley in die Savannenlandschaft des Masai Mara Nationalpark führt. Der Park stellt den nördlichen Übergang zur Serengeti in die facettenreichste Flora und Fauna Ostafrikas dar. Auf der Fahrt treffen Sie vielleicht auf die Maasai Kriegern, die mit ihren Tierherden und roten Gewändern stolz durch die Wildnis schreiten. Um die Mittagszeit erreichen Sie Ihr Camp bzw. Ihre Lodge, um sich zu stärken. In den kommenden Tagen steht Ihnen genügend Zeit zur Verfügung, um einen der berühmtesten Wildparks Kenias zu besuchen und sich auf die Pirsch nach den "Big Five" zu begeben. Beobachten Sie Elefantenbullen, die Ihre Herden und Ihren Nachwunsch beschützen, erspähen Sie die zotteligen Mähnen von Löwen aus nächster Nähe (im Amboseli Nationalpark haben die meisten Löwen keine Mähnen mehr) und entdecken Sie Gnus, Büffel, Nashörner und Löwen. Die große Ansammlung an Raubtieren wie Löwen, Löffelhunde, Hyänen, Schakalen und Leoparden ist auf den Beutereichtum in dieser Gegend zurückzuführen. Denn auf der Speisekarte der Wildtiere stehen Impalas, Gazellen, Antilopen, Topis, Kongonis und Wasserböcke. Giraffen sind die einzigen, die furchtlos über die Grassteppe schreiten und auf Futtersuche Pavian- oder Meerkatzenherden in den Baumwipfeln begegnen. Das Safariparadies wird durch Rietböcke, Orbis, Buschböcke und Hippos abgerundet, die sich mit ihren Nachbarn, den Nilkrokodile am Mara River tummeln, um sich in den Fluten des Flusses suhlen und so der starken Sonneneinstrahlung entkommen. In der Reisezeit von Juli bis Oktober erwarten Sie auf Ihrer Individualtour sogar Gnu- und Zebraherde mit bis zu 10 000 Tieren, die aus der Ferne einen dunklen Streifen am Horizont formen. Der ortskundige Safariguide ist ein Tierspezialist. Alleine am Flugbild der über 50 verschiedenen Raub- und Greifvögel erkennt er, an welcher Stelle sich eine große Menge von Beute befindet. Am Abend können Sie Ihre einzigartigen Reisemomente am Lagerfeuer mit den anderen Camp- und Lodgegästen teilen und in Erinnerungen an den eindrucksvollen Safari-Tag schwelgen.

Auf dem Rückweg nach Nairobi passieren Sie den Rand des ostafrikanischen Grabenbruchs. Je nach Wunsch können Sie auch den Safari Flieger von Masai Mara nehmen. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite! Ein Fahrer bringt Sie zum Flughafen und sagt Ihnen mit folgenden Worten Lebewohl: "KWAHERI - auf Wiedersehen?" Wer weiß, vielleicht war das nicht Ihre letzte Erlebnisreise in die Wildnis Afrikas? Sie fliegen zurück nach Europa.

Oder Sie kombineren Ihr Kenia Abenteuer:

  • Mit einer Safari in den Nairobi Nationalpark, Tsavo West & Tsavo Ost Nationalpark und Amboseli Nationalpark.
  • Sie reisen weiter zu den Safarihöhepunkten Tansanias. Wir beraten Sie gerne!
  • Sie kombinieren Ihre Kenia Erlebnisreise mit einer Erlebnisreise in Uganda, Ruanda bzw. Äthiopien.
  • Es ist der Beginn einer Badeverlängerung an den Tramstränden des Indischen Ozeans: Sansibar oder Kenia

Empfehlenswerte Videos zur Destination

Videos zu dieser Erlebnisreise & Destination

Reise-Verlauf auf der Karte

Fotos

Guides

Sebastian Thürmer
Expert Mehr Infos

Reise-Termine

Auf Anfrage / individuell

Preise pro Person

Preis pro Person inkl. Flug | bei Selbstanreise

Standard Unterkünfte ab € 2910 | ab € 2095

Superior Unterkünfte ab € 3580 | ab € 2199

Deluxe Unterkünfte ab € 3970 | ab € 2799

Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage

Premium Economy Flug: Auf Anfrage

Business Class Flug: Auf Anfrage

Highlights

  • Individual Tour - Private Tansania Safari ab 2 Personen
  • Reisen à la carte - Wir organsieren Ihre Erlebnisreise
  • Profesionelle Beratung - Über 40 Jahre Erfahrung in Ostafrika
  • Unsere Privattouren - individuel, flexibel & preiswert
  • Individuelle Verlängerung - Baden in Mombasa oder Sansibar. Oder Weiterreise zu einem Abenteuer nach Tansania, Uganda oder Äthiopien
  • Höhepunkte Kenias - Samburu Nationalpark, Lake Nakuru, Lake Navasha, Aberdare, Rift Valley & Masai Mara

Unterkunft

Geplante Unterkünfte bei Lodge / Camp Safari

Auf Ihrer Kenia Erlebnireise planen wir mit folgenden Unterkünften, dabei versuchen wir der jährlichen Migration zu folgen. Ein Mix der Lodges ist möglich. Gerne berücksichtigen wir auch Ihre preferierten Unterkünfte. Bitte beachten Sie, daß die genannten Unterkünfte immer vorbehaltlich Verfügbarkeit gelten. Sollte eine Unterkunft ausgebucht sein, fragen wir gleichwertige Alternativen an.

Stadt / Ort Standard Unterkünfte Superior Unterkünfte Deluxe Unterkünfte
Nairobi Osoita Lodge Sarova Panafric Hotel Serena Hotel Nairobi
Samburu / Shaba Samburu Sopa Lodge Shaba Game Lodge Joy´s Camp
Aberade Nationalpark The Ark The Ark The Ark
Rift Valley Great Rift Valley Lodge Sunbird Lodge Flamingo Hill Tented Camp
Masai Mara Ol Moran Tented Camp Keekorok Lodge Entim Masai Mara Camp

vorbehaltlich Verfügbarkeit & Änderungen in gleichwertiger Kategorie

Ähnliche Reisen

Grzimeks Spuren in der Serengeti, Ngorongoro Krater, Tarangire & Lake Manyara

Grzimeks Spuren in der Serengeti, Ngorongoro Krater, Tarangire & Lake Manyara
Diese Safari entführt Sie in den Norden Tansania. Die Vielfalt der Tiere in der Serengeti, dem Ngorongoro Krater, Tarangire und Lake Manyara wird Sie mitreißen.
Information

Mikumi, Ruaha, Selous - private Safari

Mikumi, Ruaha, Selous - private Safari
Privates Safari Erlebnis in den Ruaha, Selous & Mikumi: Der wilde und tierreiche Süden von Tansania ist ein Safari Geheimtipp unter Afrika Fans!
Information

Safari und Erlebnisreise - Uganda Die Perle Afrikas

Safari und Erlebnisreise - Uganda Die Perle Afrikas
Ein Rendezvous mit einem Silberrücken? Die Vielfalt an Flora und Fauna macht Uganda zur Perle Afrikas!
Information


Preis pro Person beinhaltet: Alle Preise und Zuschläge verstehen sich in € und pro Person. Der Preis pro Person im Doppelzimmer beinhaltet Linienflug in der Economy Class ab/bis Frankfurt, München, Berlin, Wien, Zürich bzw. Genf (weitere europäische Abflughäfen auf Anfrage), Flughafengebühren (D), Flughafentransfer Nairobi, individuelle Erlebnisreise & Safari lt. Ausschreibung, Tour & Transfers in 4x4WD Fahrzeugen, englischsprachiger Guide (deutschsprachig auf Anfrage), Übernachtung in Lodges, Camps, Hotels bzw. Guesthouses lt. Ausschreibung, Verpflegung während der Erlebnisreise Vollpension (Frühstück in Nairobi), alle Parkgebühren lt. Ausschreibung, lokale Steuern.

Nicht im Preis enthalten: Visum, evtl. örtliche Flughafengebühren, Ausgaben persönlicher Art, alle nicht aufgeführten Leistungen, Trinkgelder.

Partner:
Air France
Inna Hemme Reise-Bloggerin
ZoomyRentals.de