Ablauf

Das erwartet Sie auf der Reise:

Sie fliegen ab München, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Berlin bzw. Zürich (weitere Abflughäfen auf Anfrage) zur Ihrem Fotoabenteuer nach Alaska. Am Ted Stevens Anchorage International Airport angekommen nehmen Sie den Shuttle Bus zu Ihrem Hotel.

Die gestrige Anreise war lang. Tausende Flugkilometer und zahlreiche Zeitzonen liegen zwischen Ihrem Heimatort und dem Ausgangspunkt der Alaska-Fotoreise: Anchorage! Eingebettet zwischen dem Pazifik und den Berggipfeln liegt die mit etwa 290 000 Einwohnern größte Stadt Alaskas. Die Wildnis beginnt hier direkt vor der Haustüre. Elche und Bären durchstreifen nicht selten die Gärten der Vorstadthäuser. Gegen 16:30 Uhr treffen Sie Jeff Schultz, Ihren Foto-Guide der kommenden Tage, sowie die weiteren Teilnehmer der Alaska-Fotoreise in der Lobby des Hotels. Jeff wird Ihnen bei einer kurzen Präsentation zeigen, was Sie in den kommenden Tagen auf Ihrer Alaska Fotoreise erleben und vor allem fotografieren werden. Bei einem gemeinsamen Abendessen lernen Sie Jeff Schultz und die anderen Teilnehmer der Alaska Fotoreise näher kennen.

Nach dem Frühstück geht es zur nur fünf Minuten entfernten Lake Hood Wasserflugzeug-Basis. Ein Kleinflugzeug bringt Sie direkt zu Ihrer Lodge im Lake Clark Nationalpark. Bis zum Abflug bleibt Zeit, die kleinen Wasserflugzeuge beim Starten oder im Landeanflug zu fotografieren. Jeff wird hier schon die ersten fotografischen Tipps und Tricks geben, denn gerade die Propeller der Flugzeuge können Fotografen vor eine Hürde stellen. Dann geht es los. Nach knapp über einer Stunde Flug durch die Panoramalandschaft landen Sie am Sandstrand in der Nähe der Lodge, wo Sie die Nacht verbringen werden. In dieser Gegend sieht man häufig Bären am Strand, die nach Muscheln graben, das Riedgras fressen, miteinander herumtollen oder im nahegelegenen Bach Lachse fangen. Begleitet von einem erfahrenen Guide, der für Ihre Sicherheit sorgt, machen Sie sich auf die Suche nach Bären. Um das große Gebiet schneller abzudecken, steuert Ihr Guide ein Quad Bike mit Anhänger, in dem Sie alle Platz finden. Wenn Bären in Sichtweite sind, steigen Sie aus und nähern sich mit Ihrem Guide zu Fuß. Nachdem die ersten Fotos der beeindruckenden Tiere im Kasten sind, geht es zurück zur Lodge zur Mittagspause. Am Nachmittag geht die Bären-Fotosafari weiter. Wer immer noch nicht genug hat, kann nach dem Abendessen im Abendlicht nochmals nach Bären suchen. Während dieser Fotoreise ist es etwa 20 Stunden pro Tag hell. Die Sonne geht zu dieser Jahreszeit um 4:30 Uhr auf und um 23:30 Uhr unter. Sie werden überrascht sein, wie nah sie sich durch Flussläufe und durch das sumpfige Grasufer an die Bären heranpirschen können und was für beeindruckende Braunbärenfotos entstehen werden. Es ist gut Jeff als Foto Guide zu wissen, von seiner Erfahrung der Wildlife Fotografie werden Sie profitieren.

Früh am Morgen noch vor dem Frühstück machen Sie sich wieder auf den Weg, um Bären zu fotografieren. Nach dem Frühstück werden Sie wieder am Strand vom Flugtaxi abgeholt und fliegen zurück nach Anchorage. Dort steigen Sie in den Kleinbus und fahren Richtung Süden am Turnagain Arm entlang, eine Wasserstraße im Golf von Alaska. Die reine Fahrzeit bis zum Hafenort Whittier beträgt nur eine Stunde, aber es werden einige Foto-Stopps eingelegt, die sich nach Wetter, Landschaft und Tiersichtungen richten. Jeff hat ein gutes Auge! Je nach den Bedingungen können Sie mit Fotomotiven rechnen, wie beispielsweise Gletscher und Berge, die sich in einem See spiegeln, einen idyllischen Bach und einen Wasserfall im Regenwald, Dall-Schafe auf den Klippen, Elche, Weißkopf-Seeadler und einiges mehr. Außerdem machen Sie einen Stopp im kleinen Dorf Girdwood. Die Ankunftszeit in Ihrem Hotel in Whittier hängt davon ab, wieviel Zeit Sie unterwegs mit Fotografieren verbringen. Aber Sie werden rechtzeitig um 19 Uhr zum Abendessen dort sein.

Heute machen Sie einen Ganztagesausflug per Privatboot auf dem beeindruckenden Prinz-William-Sund. Dadurch müssen Sie keine Rücksicht auf andere Touristen nehmen, wir konzentrieren uns bei dieser Fotoreise ausschließlich auf das Fotografieren. Mögliche Fotomotive sind hier Adler, Eisberge, Gletscher, Seelöwen, Seeottern, Robben, Seevögel und vielleicht sogar Wale oder Orcas. Mindestens einmal gehen Sie an Land, um Eisberge am Ufer zu fotografieren. Die imposante Landschaft und die riesigen Gletscher bieten ausreichend Gelegenheit für fantastische Fotos. Am Nachmittag kehren Sie in das idyllische Whittier zurück. Von hier aus fahren Sie noch durch die reizvolle Landschaft in den kleinen Ort Palmer, der eingebettet in den Chugach und Talkeetna Mountains liegt. Natürlich werden unterwegs wieder mehrere Fotostopps eingelegt. In Palmer, wo Sie auch die Nacht verbringen, versuchen Sie, Elche aufzuspüren und werden dabei sicher auch einige perfekte Landschaftsfotos bei Sonnenuntergang aufnehmen.

Auch heute werden Sie feststellen, dass diese Alaska Fotoreise keine durchschnittliche Fotoreise ist, sondern mit vielen exklusiven Aktivitäten und einem erfahrenen Foto Guide entwickelt wurde. Sie sollen optimale Bedingungen vorfinden, um die Schönheit, Vielfalt und Weite Alaskas fotografisch in Szene setzen zu können.

Ein 15 Minuten langer Hubschrauberflug bringt Sie über einen 40 Kilometer langen und 8 Kilometer breiten Gletscher und an dessen Gletscherkante vorbei. Danach kreisen Sie über einem mit Eisbergen übersäten See, in den ein weiterer Gletscher kalbt. Falls es das Wetter zulässt, bleiben die Türen des Hubschraubers während des Flugs offen, damit Sie bessere Luftaufnahmen machen können. Nachdem der Hubschrauber Sie dort abgesetzt hat, haben Sie und die anderen Teilnehmer der Fototour das Gebiet vier bis fünf Stunden für sich allein, um den Gletscher, Wildblumen, und die Landschaft um den See mit den Eisbergen zu fotografieren. Die Kombination von See, Eisbergen, Wildblumen, Gletscher und der Gebirgskette im Hintergrund bietet eine einmalige Szenerie und grenzenlose Möglichkeiten für unterschiedlichste Bildkompositionen. Am frühen Nachmittag werden Sie wieder abgeholt. Nachdem Sie wieder am Heliport gelandet sind, geht mit dem Kleinbus weiter auf eine einstündige Fahrt in die Berge und Täler der Chugach und Talkeetna Gebirgszüge, wobei Sie an diversen Foto- Locations anhalten, um die Landschaft und hoffentlich auch Elche zu fotografieren. Die nächsten beiden Nächte verbringen Sie in einer Lodge mitten in den Bergen.

Früh am Morgen begeben Sie sich ans Seeufer, um Landschaftsaufnahmen bei Sonnenaufgang zu machen. Dann geht es zurück zur Lodge zum Frühstücken. Anschließend erreichen Sie nach kurzer Fahrt den Ausgangspunkt für Ihre mehrstündige Gletscherwanderung (moderater Schwierigkeitsgrad). Über Ihre Wanderstiefel tragen Sie dabei Steigeisen. Wer an dieser Gletscherwanderung nicht teilnehmen möchte, kann an einem Aussichtspunkt in der Nähe den Gletscher und Wildblumen fotografieren. Nach der Gletscherwanderung bleiben Sie noch eine Weile hier, um die hohen Gipfel dieser imposanten Berglandschaft zu fotografieren. Landschaftsfotografen kennen die Schwierigkeit, die Weite der Gebirgszüge auf einem Bild einzufangen, welches den Betrachter ins Staunen versetzt. Aber Jeff Schulzt, Ihr Foto Guide, wird Ihnen den ein oder anderen Profitrick verraten können. Ein weiteres Mal übernachten Sie in der Lodge in den Chugach und Talkeetna Bergen.

Heute geht es weiter in die beeindruckende Landschaft um den Hatcher Pass. Dort fotografieren Sie den ganzen Tag kleine idyllische Bäche, Wildblumen, reißende Flüsse und eine verlassene Goldmine. Sie fahren in das Talkeetna Gebirge und über den Hatcher Pass in den kleinen Ort Talkeetna, den Ausgangspunkt für Bergsteiger, die den Denali besteigen wollen. Wenn das Wetter es zulässt, unternehmen Sie mit einem Privatflugzeug einen Abendflug über den Denali Nationalpark und in das Alaska-Gebirge. Diese Gebirgslandschaft ist einfach atemberaubend. Sie fliegen über tiefblaue Schmelzwasserseen, an riesigen Granitspitzen und beeindruckenden Felsmassen vorbei und in das Don Sheldon Amphitheater. Auf diesem Flug sehen Sie sieben Gletscher, darunter den 72 Kilometer langen Kahiltna Gletscher, den längsten im Denali Nationalpark. Wenn es die Wetterbedingungen erlauben, landet das Flugzeug auf einem Gletscher und Sie können das gigantische Hochgebirge von unten aus fotografieren. Falls das Wetter an diesem Abend nicht mitspielen sollte, wird am nächsten Morgen ein weiterer Versuch gestartet. Sie übernachten in Talkeetna, dass trotz seiner abgeschiedenen Lage sogar eine Art Nachtleben bietet, was auf die touristische Bedeutung für Bergsteiger aufgrund des Denali-Basislagers zurückzuführen ist. Die Tage in Alaska sind lang und so ist der Sonnenuntergang gegen 23:00 der fotografische Schlußpunkt des heutigen Tages.

Falls das Wetter am gestrigen Abend den Flug in den Denali Nationalpark nicht ermöglicht hat, wird heute Morgen ein weiterer Versuch gestartet. Anschließend machen Sie sich auf den Weg zurück nach Anchorage, wo Sie um die Mittagszeit ankommen. Ende des Foto-Workshops! Ihr Foto Guide Jeff Schultz verabschiedet sich im Hotel im Zentrum von Anchorage. Anchorage verfügt über ausgezeichnete Restaurant. Bei einem Glas Rotwein und einem guten Abendessen können Sie die Alaska Fotoreise ausklingen lassen und sich über gelungene Fotos freuen.

Individuell gelangen Sie mit dem Shuttle Transfer zum Flughafen. Mit vielen tollen Eindrücken im Gepäck und imposanten Bildern auf Ihrer Speicherkarte endet Ihre Alaska Fotoreise mit dem Rückflug nach Europa. Oder es ist die Weiterreise zu weiteren Höhepunkten in Alaska oder z.B. New York, Seattle, Florida oder Hawaii. Wir beraten Sie gerne!

Empfehlenswerte Videos zur Destination

Videos zu dieser Erlebnisreise & Destination

Fotos

Guides

Sebastian Thürmer
Expert Mehr Infos
Daniela Fieger
Expert Mehr Infos

Reise-Termine

  • 03.07.2020 bis 12.07.2020
    ab € 7.405,-- | Nur noch auf Anfrage
  • 01.07.2021 bis 10.07.2021
    ab € 7.845,-- | Nur noch auf Anfrage

Preise pro Person

inkl. Flug ab € 8517

bei Eigenanreise € 7555

Einzelzimmerzuschlag € 904

Flug in Premium Economy und Business Class auf Anfrage

€ 150 Nachlass für die ersten 4 Teilnehmer

Highlights

  • Professioneller Foto-Guide - Jeff Schultz
  • Kleine Gruppe - max. 6 Teilnehmer
  • Fotoreise der Superlative - Fotoshooting aus dem Heli, vom Ptivatboot & Flugzeug
  • Große Nachfrage - Wir raten zur raschen Buchung

Unterkunft

Stadt / Ort Unterkunft
Anchorage The Lakefron Anchorage
Lake Clark Nationalpark Silver Salmon Creek Lodge
Whittier Whittier Inn
Palmer Knotty Pine B&B
Matanuska Glacier Sheep Mountain Lodge
Talkeetna Talkeetna Lodge
Anchorage Clarion Suites Downtown

vorbehaltlich Verfügbarkeit & Änderungen in gleichwertiger Kategorie

Hinweis zu den Unterkünften:

Im Fokus unserer Alaska Fotoreise stehen das Fotografieren und das Erlebnis. Wir haben die Unterkünfte in Alaska sorgfältig ausgewählt und auf die Lage, den Charme und natürlich auch auf das Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet. Sie übernachten in B&Bs, Hotels und Guesthouses der Mittelklasse. In Nordamerika ist es weit verbreitet, dass das Frühstück nicht im Übernachtungspreis inkludiert ist. Bitte rechnen Sie damit, dass das Frühstück vor Ort im Hotel oder im Diner´s separat bezahlt werden muss.

Gerade in den Sommermonaten ist Alaska ein sehr beliebtes Ziel bei nordamerikanischen, asiatischen und europäischen Touristen. Daher raten wir zu einer baldigen Buchung der Alaska Fotoreisen. Bezahlbare und gute Flugverbindungen sind meist schnell gebucht. Auch wenn wir ein Zimmerkontingent halten, so die Zahl der EInzelzimmer begrenzt.

Auf Wunsch kann ein Einzelzimmer gebucht werden. Nur in der Silver Salmon Creek Lodge können wir aus Kapazitätsgründen nur 1/2 Doppelzimmer bestätigen. Auch gibt es hier nur ein Etagenbad. Dafür ist die Location der Unterkunft unübertroffen.

Ähnliche Reisen

Exotisches Indien: Fotoreise durch Rajasthan

Exotisches Indien: Fotoreise durch Rajasthan
Gewaltiges Indien – Impressionen in Bildern! Die Fotoreise der Superlative: Das berühmte Taj Mahal bei Vollmond, bunte Sraßenszenen, prunkvolle Maharaja-Paläste und Dschungelsafaris.
Information

Fotoreise Marokko

Fotoreise Marokko
Mit der Kamera orientalische Impressionen festhalten, in die fremdartige Welt der Berber im Hohen Atlas eintauchen, endlose Sanddünenlandschaft in der Wüste auf sich wirken lassen, Marrakesch erleben - das alles erwartet Sie auf dieser Fotoreise.
Information

Fotoreise: Islands Wilder Westen

Fotoreise: Islands Wilder Westen
Last Minute Angebot: Island Fotoreise € 2948 Ihr Foto Guide Sven Herdt entführt Sie auf dieser atemberaubenden Fotoreise in den Westen Islands mit seinen Fjorden, schwarzen Lavastränden und der berühmten Tierwelt.
Information

Hawaii Mietwagenreise

Hawaii Mietwagenreise
Lust auf eine individuelle Hawaii Reise? Eine Mietwagen Reise, die Sie faszinieren wird: Die Herzlichkeit der Hawaiianer, der frische Duft nach Blumen und warmes azurfarbenes Wasser. Die atemberaubende Schönheit der Natur lässt Sie aufleben. Diese Hopping
Information


Preis pro Person beinhaltet:

Alaska Fotoreise & Erlebnisreise gemäß Verlauf, Transferkosten gemäß Verlauf, Übernachtungen in Hotels, Cottages, Guesthouses und Hütten (Einzelzimmer gegen Aufpreis), Fotoworkshop lt. Ausschreibung mit Jeff Schultz, lokale Steuern

Nicht im Preis enthalten:

Alle nicht genannten Leistungen, Ausgaben persönlicher Art, Trinkgelder, Ausrüstung, Verpflegung

Zimmerbelegung:

1/2 Doppelzimmer sind nur auf Anfrage buchbar und nur auf ausdrücklichem Hinweis bei Buchung. Da man sich erst auf der Reise kennenlernt, empfehlen wir bei Einzelbuchungen die Buchung eines Einzelzimmers.

Mindestteilnehmerzahl:

mind. 4 max. 6 Teilnehmer. Wird die Mindestteilnehmerzahl bis 6 Wochen vor Abreise nicht erreicht, muss die Fotoreise leider abgesagt werden.

Partner:
Air France
Inna Hemme Reise-Bloggerin
ZoomyRentals.de
Akzeptieren

Wir nutzen Cookies um Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.