Fotoreise Färöer Inseln – Magisches Licht im Nordmeer

Bei weitem sind die 18 Inseln der Färöer Inseln kein Geheimtipp mehr. Und obwohl wir die Fototour im Sommer, mitten in der Hochsaison, wagen, werden Sie überrascht sein. Es verirren sich nur wenige Fotografen und Touristen auf die Inselgruppe im Nordatlantik.

Dabei tauchen Fotografen hier in eine komplett andere Welt ein, die nur schwer mit den Eindrücken aus Island, Schottland oder Norwegen zu vergleichen ist. An prächtigen Motiven mangelt es sicher nicht: Üppig grünen Tälern, mächtigen Klippen, großen baumlosen Mooren und Wasserfällen, die direkt in den vom Wind gepeitschten Ozean stürzen. Die Färöer-Inseln sind eine mystische Schönheit. Und selbst das unbeständige Wetter ist ein treuer Gehilfe. Das gleiche Fotomotiv umhüllt von diversen Bühnenbildern: Warme Sonnenstrahlen, dramatische Regenwolken, dichter Nebel.

Optimale Voraussetzungen mit ungewöhnlichen Perspektiven und andersartigen Landschaften für einen Fotoworkshop zum Thema Landschaftsfotografie.

Unser Profifotograf und Foto Guide will mit der Fotoreise Färöer ein buntes Publikum in den hohen Norden locken. Sowohl Anfänger mit Vorkenntnissen, Fortgeschrittene auf der Suche nach neuen Herausforderungen, aber auch Profis, die ihre Kreativität mit unerwarteten Motiven bereichern wollen.

Ablauf

Das erwartet Sie auf der 8-tägigen Reise:

Obwohl abgeschieden im Nordatlantik, sind die Färöer Inseln gut mit dem Flugzeug erreichbar. Da die Anreise meist über Dänemark stattfindet, treffen Sie am Flughafen Kopenhagen kurz vor dem Boarding bereits Ihren Fotoguide Sven Herdt und die meisten anderen Teilnehmer unserer Fotoreise Färöer. Ca. 2 Flugstunden liegen vor Ihnen, ehe Sie auf dem kleinen Hauptflughafen Vágar landen. Nachdem Ihr Gepäck verstaut ist, erfolgt die gemeinsame Fahrt zu Ihrem Hotel unweit des Flughafens. Auch eine individuelle Anreise ist möglich, gerade für die, die vor oder nach unserem Workshop ein paar weitere Tage auf den Färöer Inseln verbringen möchten. Gerne organisieren wir Ihnen dann einen individuellen Transfer zur Unterkunft. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, geht es nach einer kurzen Pause auch schon los mit unserem Färöer Fotoworkshop. Auf den Färöer Inseln müssen Sie nicht weit fahren bzw. gehen, um die unberührte Natur zu erleben und in Ihrem Fall zu fotografieren.

Seien wir ehrlich: 30°C und Sonne dürfen Sie nicht auf den Färöer-Inseln erwarten. Aber die Sommer können durchaus mild sein. Man sagt, das Thermometer zeigte schon einmal 26°C. Was viele jedoch überrascht, wie mild die färöischen Jahreszeiten sein können. Bedenken Sie, dass Sie sich in der maritimen Subarktis bewegen. Der warme Nordatlantikstrom schenkt den Färinger im Sommer eine Durchschnittstemperatur von 13°C. So unvorhersehbar wie die Fotomotive, ist auch das Wetter hier im Norden. Neben der Fotoausrüstung (Kamera, Objektive, Stativ, Polfilter und Graufilter), sollten Sie auch Wert auf entsprechende Kleidung legen. In Ihrer Reisegarderobe sollten Sie nicht auf Pullover, Regencape, Softshelljacke, feste Wanderschuhe und sogar Fäustlinge verzichten. Und warum bringen Sie nicht auch Ihre Sonnenbrille mit? Man weiß ja nie!

Die kommenden Tage dient die Unterkunft in Sørvágur als Ausgangspunkt der Fotoexkursionen des westlichen Inselarchipels. Die Tage unseres Fotoworkshops sind lang aber flexibel. Ihr Foto Guide Sven Herdt hat stets das Wetter im Auge und entscheidet dann, welcher Spot angesteuert wird.

Nicht weit ist es bis Sørvágsvatn. Ein ca. 3500 m2 großer Binnensee – aber nicht irgendeiner - erwartet Sie! Hier hat die Natur ihr eigenes Kunstwerk geschaffen. Der See befindet sich auf einem Felsplateau und ragt schräg über den Nordatlantik hinaus. Alleine dies lässt das Herz des Fotografen höherschlagen. Die Wanderung entlang des Ufers gilt als eine der reizvollsten. Hier scheinen die Färöer auf kleiner Fläche ihre fotogene Mannigfaltigkeit zu zeigen: der See, ein Bach, ein Wasserfall der in den Atlantik hinabstürzt, grasbewachsene Berghänge; flacher Klippenstrand, schroffe Steilfelsen und freistehende Felssäulen.

Das Dörfchen Gásadalur ist eines der isoliertesten Europas, das nur über eine steilen Bergpass zu Fuß erreicht werden konnte. Heute fährt Sie Ihr Foto Guide Sven Herdt bequem mit dem Fahrzeug durch einen Tunnel, der durch den Berg Knukarnir getrieben wurde, nach Gásadalur, unweit einem großartigen Spot. Entlang grüner Weidewiesen schlängelt sich ein kleiner Bach und stürzt sich dann als ein über 100 m hoher Wasserfall in die Fluten des wilden Atlantiks. Dieser Ort ist phänomenal für Landschaftsfotografie: Idyllische Wiesen, schroffe Vulkanketten und ein tiefer Wasserfall. Stellen Sie sich dieses aufregende Bild vor!

Mit der Fähre gelangen Sie auf die kleine Insel Mykines im äußersten Westen. Abgeschieden liegt der kleine Ort Mykines mit seinen rustikalen Holzhäusern. Nur wenige Menschen leben hier. Und es scheint fast so, als wäre die Insel und Mykines vergessen. Trotzdem zieht es viele Touristen hierher. Grund sind die Papageientaucher, die Ornithologen und Naturfotografen gleichermaßen verzaubern. Ein Wanderweg führt vorüber an Steilklippen. Gerade in den Sommermonaten sind die schwarzen Meeresklippen durch die brütenden Vögel weiß gefärbt. Tausende Vögel kommen jeden Sommer auf die Färöer Inseln, um hier ihren Nachwuchs großzuziehen. Neben Abertausenden Papageientauchern fällt auch das Schreien der Dreizehnerwecken auf. Basstölpel stürzen hier auf der Jagd nach Fischen wie Torpedos in das Wasser. Tauchen Sie ein mit Ihrer Kamera in die Welt der färöischen Vogelwelt. Ihr Foto Guide Sven Herdt gibt Ihnen stets Tipps und Tricks, wie Sie mit richtigen Objektiven und etwas Erfahrung eindrucksvolle Bilder kreieren. Ziel der Wanderung ist ein rotweißer Leuchtturm, der mit seiner Färbung schon aus der grünen Landschaft hervorsticht. Am Abend kehren Sie mit der Fähre wieder nach Vágar zurück.

Streymoy werden Sie auf unserer Fotoreise Färöer Inseln ebenso fotografisch entdecken. Es ist die größte Insel und hier befindet sich auch die Hauptstadt Tórshavn. Auch hier werden Sie wieder Wanderungen unternehmen und verschiedene Fotospots aufsuchen. Aber ein Highlight wird der Sonnenuntergang sein. Rechtzeitig führt Sie Sven auf einen der Gipfel hinauf, von dem Sie bei untergehender Sonne die Insellandschaft fotografieren können.

Heute wechseln Sie Ihre Unterkunft. Schwerpunkt unserer Färöer-Inseln Fotoreise wird Norðoyggjar sein: Die Nordinseln. Die Nordinseln bestehen aus sechs Inseln. Die Färöer hier leben hauptsächlich vom Fischfang. Klaksvik ist mit 5000 Einwohnern die größte Stadt der Nordinseln, auf denen insgesamt 6000 Menschen leben. Still und beschaulich ist Klaksvik, könnte man meinen. Aber man ist hier stolz auf seinen Fischfang und auch kulturelles Zentrum zu sein. Das Hafenstädtchen hat für Fotografen einiges zu bieten aber auch abends lässt sich hier noch ein Absacke nach einem erfolgreichen Workshop Tag genießen und unter Fotografen fachsimpeln. Das Örtchen Klaksvik ist der ideale Ausgangspunkt, um in den verbleibenden Tagen des Fotoworkshops die Nordinseln fotografisch zu entdecken.

Auch auf der Fahrt nach Klaksvik bieten sich immer wieder Möglichkeiten zum Fotografieren. Und natürlich kennt Ihr Foto Guide die schönsten Fotospots. Kurvenreich ist die Strecke. Fjord heißt auf färöisch zwar fjørður, jedoch ist es auf den Färöer-Inseln meist kein Fjord, wie Sie ihn aus Norwegen kennen. Denn die meisten Fjorde auf den Färöer Inseln sind Meerengen. Aber auch hier entstehen brillante Aufnahmen. Neben Ihrer Kamera und den Objektiven sollte auch immer das Stativ griffbereit sein.

Von Klaksvik aus entdecken Sie die anderen fünf der sechs Nordinseln: Eysturoy, Kunoy, Viðoy, Kalsoy und Borðoy. Nicht alle können mit dem Pkw über Brücken oder Unterseetunneln erreicht werden. Nach Kalsoy müssen Sie wieder an Bord einer Fähre, um die Passage zu schaffen. Kalsoy - die Männerinsel – wenn man den Namen der Insel übersetzt. Aber keine Angst: Fotograf*innen sind alle herzlich willkommen.  Und nicht nur der Gleichberechtigung wegen ist auch der Besuch der Fraueninsel Kunoy noch geplant. Nach einer ca. 20-minütigen Überfahrt legt die Fähre in Syðradalur an. Mit dem Auto fahren Sie dann weiter nach Trøllanes. Ein kleiner Ort mit nur wenigen Einwohnern. Aber das ist hier inmitten des Nordatlantiks keine Seltenheit mehr. Vom Parkplatz führt Sie eine Wanderung zum Wahrzeichen der Insel, dem Leuchtturm Kallur. Der Wanderweg ist spannend und festes Schuhwerk zu empfehlen. Denn der Wanderweg führt entlang eines grünen von Schafen beweideten Trogtals auf der einen und einer tiefen Steilküste, die oft eher ein senkrechtes Kliff ist, auf der anderen Seite. Oft werden die Felsen der Steilküsten von der färöischen Seevogelwelt bewohnt. Ein hektisches Treiben in den Kippen und für die Teilnehmer unseres Workshops imposante Fotomotive. Der Kallur Leuchtturm ist dann am Ende des Weges die fotografische Krönung. Das oft wechselnde Wetter auf den Färöer – auf dichtem Nebel folgt strahlender Sonnenschein, ehe dunkle Wolken aufziehen – bietet den Fotografen wechselnde Bühnenbilder und neue kreative Ansätze.

Kalsoy – die Männerinseln – blickt hinüber nach Kunoy – die Fraueninsel. Ist es Gendergerechtigkeit, dass unsere Fotoreise Färöer Inseln auch nach Kunoy führt? Nein, denn Kunoy wäre auch auf unserer Bucketlist, würde sie einen anderen Namen tragen. Warum Kunoy die Fraueninsel und Kalsoy die Männerinsel heißt, dafür gibt es Interpretationsansätze. Sobald Sie Kunoy erreichen und vor die Linse bekommen, fällt ihnen sicher die Schönheit der Insel auf. Alles wirkt lieblicher, sogar das Klima ist milder. Das Hafenörtchen Kunoy liegt malerisch an einem Fjord mit steilen und schroffen Felsklippen im Rücken. Skandinavisch bunte Häuser zieren den Ort durch den sich der kleine Bach Myllá schlängelt. Ein Spaziergang lohnt sich und bietet immer wieder wunderschöne Spots und Bilder.

Nach einem ereignisreichen Tag widmet sich Ihr Foto Dozent Sven Herdt abends auch dem Thema Bildbearbeitung und Bildkomposition. Daher sollten Sie neben Kamera, Objektiven, Stativ, Speicherkarten auch Ihren Laptop mitbringen, auf dem zumindest die Lightroom Testversion installiert ist. Gemeinsam lassen sich Bildbesprechungen machen und das fotografische Herangehen noch während des Fotoworkshops verbessern.

Mit vielen beeindruckenden Aufnahmen und Erlebnissen im Gepäck fahren Sie heute zurück nach Vágar. Leider ist heute Abreise und gegen Mittag geht der Flug zurück. Wer will kann natürlich noch ein paar Tage individuell anschließen und weitere Sehenswürdigkeiten und Naturgewalten der Färöer Inseln entdecken. Wir beraten Sie gerne!

Empfehlenswerte Videos zur Destination

Videos zu dieser Erlebnisreise & Destination

Reise-Verlauf auf der Karte

Fotos

Guides

Sebastian Thürmer
Expert Mehr Infos
Sven Herdt
Fotoguide Mehr Infos
Nicolas Alexander Otto
Fotoguide Mehr Infos

Reise-Termine

  • 12.08.2022 bis 19.08.2022
    ab € 2.935,-- | Nur noch auf Anfrage
  • 19.08.2022 bis 26.08.2022
    ab € 2.935,-- | 7 Plätze verfügbar

Preise pro Person

Fotoreise Färöer Inseln ab € 2935

Einzelzimmerzuschlag € 364

Die ersten verbindlich gebuchten Teilnehmer des Fotoworkshops erhalten einen Nachlass i.H.v. €150

Highlights

  • Know How - Ein professioneller Fotograf leitet den Fotografie Kurs
  • Reisedauer - 8 Tage
  • Kleine Reisegruppe - max. 7 Teilnehmer
  • Fotoworkshop für jeden Anspruch - Individuelles Coaching für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Highlights - Sørvágsvatn, Gásadalur, Mykines, Kunoy, Kalsoy

Unterkunft

Ort / Region
Unterkunft Verpflegung
Sørvágur Hotel Vagar Frühstück
Klaksvik Hotel Klaksvik Frühstück

vorbehaltlich Verfügbarkeit & Änderungen in gleichwertiger Kategorie

Ähnliche Reisen

Fotoreise Lofoten

Fotoreise Lofoten
Fotoreise Lofoten - Der Außenposten unberührter Wildnis! Oberhalb des Polarkreises stoßen Sie auf majestätische Berge, tiefe Fjorde und weite, von der Brandung umspülte Strände. Dieser Fotokurs richtet sich an Anfänger aber auch Fortgeschrittene.
Information

Günstige Fotoreisen - Island

Günstige Fotoreisen - Island
Günstige Fotoreisen nach Island? Das geht, ohne dabei an der Qualität der Foto Guides und der Fotomotive Kompromisse eingehen zu müssen. Und natürlich folgen wir auch weiterhin unserem Grundsatz einer kleinen Reisegruppe
Information

Fotoworkshop mit Besten Aussichten

Fotoworkshop mit Besten Aussichten
Dolomiten Fotoworkshop - In den Dolomiten verbessern Sie Ihr Know How zum Thema Landschaftsfotografie in einer der spektakulärsten Regionen Europas: Sanfte Hügel der Seiser Alm und die schroffen Bergkämmen der Marmolada
Information


Preis pro Person beinhaltet:

Fotoreise Färöer Inseln & Erlebnisreise gemäß Verlauf, Übernachtungen in Hotels lt. Ausschreibung, Fotokurs mit deutschsprachigen Foto Guide (Sven Herdt), Tour & Transfer lt. Ausschreibung ab/bis Vágar Airport, Fährtickets lt. Ausschreibung, lokale Steuern

Nicht im Preis enthalten:

Alle nicht genannten Leistungen, Ausgaben persönlicher Art, Trinkgelder, Anreise (gerne senden wir Ihnen ein individuelles Angebot für Ihre Anreise), ggf. vor Ort zu zahlende Tourismus Abgabe

Zimmerbelegung:

1/2 Doppelzimmer sind nur auf Anfrage buchbar und nur auf ausdrücklichem Hinweis bei Buchung. Da man sich erst auf der Reise kennenlernt, empfehlen wir bei Einzelbuchungen die Buchung eines Einzelzimmers.

Mindestteilnehmerzahl:

mind. 6; max. 8 Teilnehmer. Wird die Mindestteilnehmerzahl bis 6 Wochen vor Abreise nicht erreicht, muss die Fotoreise leider abgesagt werden.

 

Ein Trend ist im Reiseverhalten klar zu erkennen: Die Reise soll einen Mehrwert bieten – eine Reise zum Zweck der persönlichen Weiterentwicklung.

Fotoreise Färöer Inseln – unvergessliche Abenteuer in Bildern bewahren

Fotoreisen und die Faroe Inseln erfreuen sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit. Unsere Fotoreise Färöer Inseln ist ein Angebot für Liebhaber der Landschaftsfotografie, Tierfotografie und Naturfotografie. Sie können bei Fotoreisen und Fotoworkshops ihr Talent entdecken, ihre Fähigkeiten festigen und erweitern. Die speziell ausgewählten Reiserouten versprechen unvergessliche Eindrücke, bei denen die Fotografen lernen, diese auf geeignete Weise in Bildern festzuhalten. Das Erlernen und Üben der klassischen Fotografie steht im Fokus der Fotoreise Färöer Inseln. Dabei unterstützt Sie in Fotografie der erfahrene Fotoguide  Sven Herdt.

Partner:
Air France
Inna Hemme Reise-Bloggerin
ZoomyRentals.de
Akzeptieren

Wir nutzen Cookies um Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.